Sterne gucken

Am besten sieht man Sterne, wenn es um einen herum stockdunkel ist. Man sucht sich daher am besten eine dunkle Stelle im Garten oder wandert auf einen Berg oder ein Feld und legt sich auf eine Decke und starrt in den Himmel. Im August wenn Sternschnuppennächte sind, kann man einige sehen und sich natürlich auch immer etwas dabei wünschen. Die Stille und die erfrischenden Nachtluft läd zum Geschichten erzählen ein oder zum in Erinnerungen schwelgen.

  • Mindestalter:

    Ab 5 Jahren, mit Begleitung

  • Was lernen Kinder dabei?

    • die Sternbilder kennen
    • Ruhe und Entspannung zu genießen
  • Wie lange sind sie beschäftigt?

    •  ca. 3 Stunden
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.